Windows 10: Datenschutz nach Unix-Art

Datenschutz Windows 10
Datenschutzeinstellungen unter Windows 10

Viele „Windows nach Hause telefonieren“ – Funktionen lassen sich über die Datenschutz-Einstellungen in der Systemsteuerung ausschalten. Leider geht das bei den Telemetrie-Daten nicht so einfach.

Für Unix/Linux-User und natürlich für Windows-Anwender gibt es trotzdem eine einfache und gute Lösung. Der gesamte TCP/IP-Stack von Windows stammt vom freien Unix FreeBSD. Nicht nur Apple nutzt FreeBSD für sein Mac OS X – sondern auch Microsoft für sein Windows! Dies ermöglicht die äußerst liberale BSD-Lizenz.

Um den vollen Datenschutz zu erhalten, muss man nicht unbedingt  in die Tiefen der Windows-Registries eintauchen, oder den Editor für lokale Gruppenrichtlinien bemühen – es geht einfacher. Wie lange dabei der Datenschutz hält, ist leider eine Frage der Windows-Update Politik. Dazu mehr zum Ende. Zuerst die drei  Möglichkeiten für mehr Datenschutz.

Windows 10: Datenschutz nach Unix-Art weiterlesen

Windows 10: Gott-Modus für Systemeinstellungen

Gott-Modus für Windows 10
Gott-Modus für Windows 10

Ein echter Gott-Modus, wie viele PC-Spiele ihn anbieten, ist dieser Modus zwar nicht, aber dafür ein nützlicher Shortcut um sehr schnell und sehr einfach an die Systemeinstellungen von Windows 10 zu gelangen.

Das Einrichten des Gott-Modi ist recht einfach. An einer beliebigen Stelle, am besten auf dem Desktop oder dem eigenen Benutzer-Verzeichnis im Datei-Explorer, mit einem Klick auf die rechte Maustaste einen neuen Ordner anlegen.

Windows 10: Gott-Modus für Systemeinstellungen weiterlesen

Garmin Oregon 650: Interner Modus & Selbsttest

Garmin 650
Garmin 650: Interner Modus

Das Garmin Oregon 650 bietet dem Anwender eine Fülle an Informationen.  Viele dieser Daten lassen sich über die Systemeinstellungen einsehen. Interne Informationen, u. a. der genaue Akkuladezustand, ein Selbsttest für den Bildschirm und weitere Funktionen können im  internen Modus über die Satelliten-App abrufen werden. Dazu [Satelliten] starten und mit dem Fingern die linke, obere Ecke für ca. 5 Sekunden halten.

Danach startet der interne Modus und die zusätzlichen Informationen können eingesehen werden.

Weitere Informationen auf der Seite des Herstellers:
www.garmin.com

Antennapod: Podcastmanager für Android

Antennapod
Antennapod freier und kostenloser Podcastmanager

Der WDR hat einen, der ComputerClub 2 hat einen, RadioTux hat einen: Einen Podcast. Und es gibt noch viel mehr Podcasts im Internet zu entdecken. Aber wie einen Podcast unter Android abspielen?

Ganz einfach mit einer geeigneten App. Und deren Anzahl ist recht groß. Schnell wird man dabei feststellen, das die Mehrzahl der Podcast-Apps Zugriff auf die „Identität“ oder „Geräte-ID & Anrufinformationen“ usw. des Android-Smartphones verlangen. Die Frage ist nur wozu? Wozu benötigt eine Software zum Abspielen eines Podcast all dies Informationen? Benötigt sie nicht! Jedenfalls wenn man zur richtigen App greift: Antennapod: Podcastmanager für Android weiterlesen

Windows 10: Error Code 800703ED

Bereit4WIN10Nun … ja … hin und wieder braucht man Windows – zum Zocken, ansonsten ist das so ziemlich überflüssig wie ein Kropf (wer braucht schon eine Werbe-ID). Da dieser Tage Windows 10 erschienen ist und als neugieriger Mensch …  also los und installiert.  Installiert? Nein, eben nicht:

Error Code 800703ED

sollte die Freude einer schnellen Windows 10 Installation über die Update-Funktion von Windows 7 Pro trüben. Eine wirkliche Hilfe konnte ich im Internet nicht entdecken. Da sind Treffer zu Windows-Mobiltelefonen etc. Aber ich wollte Windows nicht auf einem Handy sondern meinem Core I5-Boliden installieren. Windows 10: Error Code 800703ED weiterlesen

Ubuntu: Bunte Ordner anlegen

Mac OS X: farbige OrdnerViele kenne es von Mac OS X: bunte Ordner. Einfach einen Ordner unter OS X mit der rechten Maustaste (sofern die Mac-Maus eine rechte Maustaste hat, hähä) auswählen und eine passende Etikett-Farbe aussuchen.

Das geht selbstverständlich mit etwas Handarbeit ebenso mit Ubuntu. Keine Angst, es dauert nicht mehr als eine Minute und es stehen viele Farben und Markierungen für die Ordner zur Verfügung. Ubuntu: Bunte Ordner anlegen weiterlesen

Ubuntu: Aufräumen mit BleachBit

Nützliches Werkzeug für Ubuntu: BleachBit
Nützliches Werkzeug für Ubuntu: BleachBit

Ein Ubuntu ist zum Glück kein Windows, dennoch sammelt sich im Laufe der Zeit Datenmüll an, wenn auch deutlichweniger und bescheidener als bei dem Betriebssystem aus Redmond in Oregon. Übeltäter unnützer Dateien kann durchaus Windows sein, denn werden Daten beispielsweise von einer NTFS-Festplatte nach Ubuntu kopiert, finden sich sehr häufig  die Windows eigenen „Thumbs.db“-Dateien unter Ubuntu wieder, obwohl diese gar nicht benötigt werden. Oder wer kennt sie nicht, die „.DS-Store“-Files von Mac OS X, auch diese landen oftmals auf der Festplatte und verbrauchen Speicherplatz, genauso die Datenreste von Firefox, Flash und Co. Der überflüssige Kram muss weg! Aber wie? Ubuntu: Aufräumen mit BleachBit weiterlesen