Schlagwort-Archive: Software

Windows 10: Gott-Modus für Systemeinstellungen

Gott-Modus für Windows 10
Gott-Modus für Windows 10

Ein echter Gott-Modus, wie viele PC-Spiele ihn anbieten, ist dieser Modus zwar nicht, aber dafür ein nützlicher Shortcut um sehr schnell und sehr einfach an die Systemeinstellungen von Windows 10 zu gelangen.

Das Einrichten des Gott-Modi ist recht einfach. An einer beliebigen Stelle, am besten auf dem Desktop oder dem eigenen Benutzer-Verzeichnis im Datei-Explorer, mit einem Klick auf die rechte Maustaste einen neuen Ordner anlegen.

Windows 10: Gott-Modus für Systemeinstellungen weiterlesen

Antennapod: Podcastmanager für Android

Antennapod
Antennapod freier und kostenloser Podcastmanager

Der WDR hat einen, der ComputerClub 2 hat einen, RadioTux hat einen: Einen Podcast. Und es gibt noch viel mehr Podcasts im Internet zu entdecken. Aber wie einen Podcast unter Android abspielen?

Ganz einfach mit einer geeigneten App. Und deren Anzahl ist recht groß. Schnell wird man dabei feststellen, das die Mehrzahl der Podcast-Apps Zugriff auf die „Identität“ oder „Geräte-ID & Anrufinformationen“ usw. des Android-Smartphones verlangen. Die Frage ist nur wozu? Wozu benötigt eine Software zum Abspielen eines Podcast all dies Informationen? Benötigt sie nicht! Jedenfalls wenn man zur richtigen App greift: Antennapod: Podcastmanager für Android weiterlesen

Ubuntu: Bunte Ordner anlegen

Mac OS X: farbige OrdnerViele kenne es von Mac OS X: bunte Ordner. Einfach einen Ordner unter OS X mit der rechten Maustaste (sofern die Mac-Maus eine rechte Maustaste hat, hähä) auswählen und eine passende Etikett-Farbe aussuchen.

Das geht selbstverständlich mit etwas Handarbeit ebenso mit Ubuntu. Keine Angst, es dauert nicht mehr als eine Minute und es stehen viele Farben und Markierungen für die Ordner zur Verfügung. Ubuntu: Bunte Ordner anlegen weiterlesen

Ubuntu: Aufräumen mit BleachBit

Nützliches Werkzeug für Ubuntu: BleachBit
Nützliches Werkzeug für Ubuntu: BleachBit

Ein Ubuntu ist zum Glück kein Windows, dennoch sammelt sich im Laufe der Zeit Datenmüll an, wenn auch deutlichweniger und bescheidener als bei dem Betriebssystem aus Redmond in Oregon. Übeltäter unnützer Dateien kann durchaus Windows sein, denn werden Daten beispielsweise von einer NTFS-Festplatte nach Ubuntu kopiert, finden sich sehr häufig  die Windows eigenen „Thumbs.db“-Dateien unter Ubuntu wieder, obwohl diese gar nicht benötigt werden. Oder wer kennt sie nicht, die „.DS-Store“-Files von Mac OS X, auch diese landen oftmals auf der Festplatte und verbrauchen Speicherplatz, genauso die Datenreste von Firefox, Flash und Co. Der überflüssige Kram muss weg! Aber wie? Ubuntu: Aufräumen mit BleachBit weiterlesen

Ubuntu: Alte Kernel-Versionen löschen

kernelAlle paar Monate erscheint für die aktuellen Langzeitversionen („LTS“ für Long Term Support) von Ubuntu und seinen Derivaten neue Kernel-Versionen.

Ubuntu 14.04 LTS ist Früjahr 2014 mit dem Kernel 3.13.xx gestartet und heute im Sommer 2015 bei der Version 3.16.xx angekommen. Der eine oder andere Anwender installiert durchaus von Hand noch neuere Betriebssystemkerne.

Um die Anzahl der alten, nicht mehr verwendeten Kernel-Versionen zu reduzieren und Platz auf der Boot-Partition zu schaffen, kann zum Terminal griffen werden … Ubuntu: Alte Kernel-Versionen löschen weiterlesen

Kurztipp: FreeNAS-Update

FreeNAS – GUI Upgrade.
FreeNAS – GUI Upgrade.

Mein Selbstbau-NAS (Network Attached Storage) läuft unter dem kostenlosen – aber richtig guten FreeNAS mit ZFS. Ich nutze FreeNAS seit der komplett überarbeiteten Version 8.0. Mit der Zeit kamen etliche neue Funktionen hinzu, z. B. FreeNAS über das Browserinterface mittels GUI-Upgrade auf den aktuellen Standen zu  bringen. Leider hatte ich damit so meine Schwierigkeiten. Der Hashwert den ich nach dem Einspielen des Updates eingegeben hatte, war schlicht und einfach falsch.

Kurztipp: FreeNAS-Update weiterlesen